Sie sind hier:  Verband aktuell  » Verbandspolitik  » Oberstleutnant Wüstner bei GVPA-Sitzung

Oberstleutnant Wüstner bei GVPA-Sitzung

Wappen Gesamtvertrauenspersonenausschuss (GVPA). © BundeswehrGrößere Abbildung anzeigen
Wappen Gesamtvertrauenspersonenausschuss (GVPA). © Bundeswehr

Berlin/Suhl. Besuche beim Gesamtvertrauenspersonenausschuss (GVPA) sind eine gute Tradition für Oberstleutnant André Wüstner. Zum einen, weil der Austausch mit diesem bedeutenden Beteiligungsgremium von besonderem Wert für den Verband ist – und zum anderen, weil ihm Wüstner bis zur 19. Hauptversammlung selbst als Sprecher angehört hat. Auch in der vergangenen Woche folgte er gern der Einladung seines Nachfolgers, Major Tobias Brösdorf, und besuchte die 162. Sitzung des GVPA im thüringischen Suhl, um zur aktuellen Verbandspolitik vorzutragen.

Schwerpunkte dabei waren die Dauerbrenner-Themen dieser Tage: Die Soldatenarbeitszeitverordnung einerseits und das Wahlrecht zwischen Umzugskostenvergütung und Trennungsgeld andererseits. Der darauf folgende Austausch war lebhaft und intensiv. Wüstner: „Es ist beeindruckend zu sehen, dass die gesamte Community von DBwV und Beteiligungsgremien nicht nur hervorragend informiert ist, sondern auch glasklar fokussiert ist und im Sinne der Mitglieder handelt!“

Zum Abschluss dankte der Bundesvorsitzende Major Brösdorf dafür, dass er bislang alle Herausforderungen bestens und im Sinne aller gemeistert hat.

Dieser Besuch wird sicher nicht der letzte gewesen sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am 26.9.2016


 
Server: CN=dsfra01/OU=server/O=DBWV/C=DE